Aus Thema Musikgeschichte

Die Zeit der Barockmusik wird auch als Generalbasszeitalter bezeichnet.
Der Generalbass ist eine Kurzschrift bei der nur eine bezifferte Bassstimme notiert wurde,
die dann zu Akkorde ergänzt werden. Auch die heutige Dur- moll - Tonalität entstand in dieser Epoche.
Ab etwa 1600 bis 1620 spricht man vom Frühbarock.
Ab etwa 1620 bis 1700 vom Hochbarock.
Ab etwa 1700 bis 1750 vom Spätbarock.
Einige musikalische Vertreter waren u.a.:
Claudio Monteverdi (1567-1682), Girolamo Frescobaldi (1553-1713), Arcangelo Corelli (1653-1713),
Dietrich Buxtehude (1637-1707), Henry Purcell (1659-1695), Jean-Baptiste Lully (1632-1687),
Antonio Vivaldi (1678-1741), Georg Friedrich Händel (1685-1759),
Georg Philipp Telemann (1681-1767), und Johann Sebastian Bach (1685-1750).
Mit dem Tod von J.S. Bach und G. Ph. Telemann endet der musikalische Barock,
mit Joseph Haydn (1732-1809) und Wolfgang Amadäus Mozart (1756-1791) folgt die Zeit der Wiener Klassik.

Ihr Didldu Moderator, Didldu-Robert

Veröffentlich über Didldu Musik