Die freie Musikforen- & Wissensdatenbank

Von
Moderator, Admin seit 2012
Veröffentlicht 01. Juni 2012 8115 Aufrufe

Aus Thema Musikgeschichte

Romantik steht für das Einbeziehen besonderer Lebensumstände, Phantastereien,
Elemente der Volksmusik, national und fremder Folklore in die Musik.
Die Übergänge von der Klassik zur Romantik sind fließend.
Die Orchester wurden ständig erweitert, um mehr musikalische Ausdrucksformen und Eindrücke zu ermöglichen.

Die Romantik wird in drei Sparten eingeteilt:
Ab etwa 1820 bis 1850 Romantik
Ab etwa 1850 bis 1870 Neuromantik
Ab etwa 1870 bis 1900 Spätromantik
Wichtige Vertreter waren u. a.: Franz Schubert (1797-1828), Carl Maria von Weber (1786-1826), Heinrich Marchner (1795-1861),
Robert Schumann (1810-1856), Frederic Chopin (1803-1869), Franz Liszt (1824-1896),
Hector Berlioz (1803-1869), Richard Wagner (1813-1883), Johannes Brahms (1833-1897),
Hugo Wolf (1860-1903), Gustav Mahler (1860-1911), Isaac Albeniz (1860-1909), ...

Ihr Robert Häusler, Didldu Musik

Veröffentlich über Didldu Musik


Community Antwort Beiträge

Von Elena
Altbestand seit 2013
Veröffentlicht 03. Februar 2013

Hallo Didldu.
Ich bin Ukrainerin und Ich möchte noch etwas ergänzen über die Musik in der Romantik.
Die Musik dieser Zeit wurde reich. Verschiedene Gattungen und Musikalischen Ideen haben entgegengestanden. Die Werke wurden sehr gut von den Zuhören aufgenommen. Die Komponisten möchten mit Hilfe der musikalischen Methoden die Gefühlstiefe und den Reichtum der Innenwelt, der Seele äußern. Die Musik ist individuell geworden. Die Liedergattungen wurden auch sehr gut entwickelt. Die Haupt Vertreter von der Romantik sind hier etwas ergänzt und mit den Ländern:
In Russland - P. Tschajkowskii, M. Balakurew, M. Glinka.
In Deutschland - Karl Maria Veber, Robert Schuman. Ludwig Spor
In Östereich - Franz Schubert und Ferenz List
In Italien - Nikkolo Paganini
In Polen - Frederik Schopen
Vielen Dank

Teile diesen Eintrag mit Freunden, Fans und Anhänger der Welt.

Datenschutzinformation

Anmeldung eingestellt!

Mehr dazu erfahren Sie hier:
Das Neue Didldu - ein öffentliches Archiv!

Infos zur Lizenz, sowie weitere Angaben zur Verwendung befinden sich auf der Angebotsdetails Seite.

Zur Angebotsseite

Weiter surfen