Die freie Musikforen- & Wissensdatenbank

Von
Mitglied, Moderator, Premium seit 2012
Veröffentlicht 10. Juni 2012 14879 Aufrufe

Aus Thema Musikwissenschaft

Was ist Jazz?
Den Jazz definieren ist äußerst schwierig und es wurden schon von vielen Autoren Definitionsversuche vorgenommen.
Ich denke das Wesen des Jazz, und das was Jazz genau ist, wissen praktizierende
Jazzer mehr als Theoretiker. Deshalb sind von anderen Ausgangspunkten her solche Versuche meist unbefriedigend,

ich möchte es an dieser Stelle dennoch versuchen:
Jazz ist entstanden aus den Begegnungen der Schwarzen (Verschleppte Sklaven und Einwanderer)
mit der europäischen Musik in den USA. Die Vorformen des Jazz (1830 bis 1900) waren dabei die Gesänge der
Sklaven die auf den Baumwollfeldern, bei der Eisenbahn oder im Steinbruch arbeiteten.
Aus der Begegnung der Völker (Rassen- und Völkervermischung), entstand etwa ab 1900 der Klassische Blues,
der Ragtime und der erste Jazzstil, der New Orleans Stil.
Die Instrumente und das Harmoniegefüge sowie Melodik kamen größtenteils aus der europäischen Musik.
Der Rhythmus und die Phrasierung stammen aus afrikanischer Musik, bzw. entstammen der neu
kreierten Musik (Blues) der amerikanischen Farbigen.
Das hieraus entstandene besondere Gefühl oder Wesen, der so genannte Swing ist schwer zu beschreiben.
Wesentliches Merkmal des Jazz ist die Improvisation, spontanes musikalisches produzieren.
Durch Improvisation, Phrasierung und Tonbildung erhält der einzelne Jazzmusiker eine besondere Individualität und Rolle.
Ab 1900 entstand bis etwa 1970 alle 10 Jahre ein neuer Jazzstil, danach gab es viele Überschneidungen.
Jazz war und ist immer noch eine Sache von Wenigen, doch beeinflusste der Jazz die populäre Musik des 20.Jahrhunderts und unserer Zeit.
Vieles kommt vom Jazz her, über Blues - Swing - Rock'n Roll - Rock - bis ...)

Ihr Didldu Moderator, Didldu-Robert

Veröffentlich über Didldu Musik


Community Antwort Beiträge

Von Murphy
Mitglied seit 2018
Veröffentlicht 12. Juli 2018

Ich finde das recht schön erklärt. Jazz ist wirklich absoluter Hammer und die Geschichte dahinter finde ich enorm wichtig. Jazz sollte auf keinen Fall untergehen, sondern immer wieder hervorgeholt werden. Manche Stars von heute gehen die Sache moderner an, was ich aber auch sehr schön finde. Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast und uns dies etwas näher erläutert hast.

Teile diesen Eintrag mit Freunden, Fans und Anhänger der Welt.

Datenschutzinformation

Ich bin schon registriert

Über Soziales-Netzwerk anmelden

Facebook Google

Ich möchte auch mitmachen

Neu registrieren

Infos zur Lizenz, sowie weitere Angaben zur Verwendung befinden sich auf der Angebotsdetails Seite.

Zur Angebotsseite

Weiter surfen