Die freie Musikforen- & Wissensdatenbank

Von
Altbestand seit 2014
Veröffentlicht 04. Juli 2014 1985 Aufrufe

Aus Thema Musiktheorie

Hi, habe gerade erfahren dass Musik Streamig im Gegensatz zum Downloaden legal ist.
Was genau ist Musik Streamig und wie kann ich es legal benutzen?
Wie funktioniert es online Musik oder Musik Videos zu hören ohne sie herunterzuladen?
Habe mir immer gedacht, dass alles erst heruntergeladen werden muss bevor man es hören kann!
Welches Programm brauche ich dazu um Musik rein online zu hören ohne sie herunterzuladen?

Veröffentlich über Didldu Musik


Community Antwort Beiträge

Von Freddy Krüger
Altbestand seit 2014
Veröffentlicht 11. Juli 2014

Such mal nach VPN Schweden, Tongainseln oder nem anderen Staat wo niemand deine IP verfolgen wird und scheiß auf die Rechtslage!

Bääm

Von Arschgeige
Altbestand seit 2014
Veröffentlicht 24. August 2014

Alles Abzocke! Du kannst nicht Streamen ohne es herunterzuladen, zumindest nicht mit den herkömmlichen auf deinen Rechner installierten Playern. Egal welcher Content, Bilder oder Video... bevor du etwas im Browser oder Player sehen kannst muss es herunter geladen werden. Also gibt es keinen Unterschied ob Download oder Stream... Die ganze Urheberrechtssache Stinkt ohne hin etwas Faul. Genauso-gut sind doch auch viele Produkt Beschreibungen und Bilder urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht gestohlen werden. ACHTUNG: Beim Besucht von eBay, Amazon oder anderen Onlineshops lädst du bereits Produkt Bilder und Beschreibungen herunter und bist bereits laut Gesetzbuch als Straftäter beschuldigt!! Am besten du ziehst den Stecker, damit du auch nichts stehlen kannst. Denn sobald du die Google Suchmaschine benutzt lädst du das urheberrechtlich geschützte Google(R) Logo herunter und machst dich strafbar! Achtung, auch META Beschreibungen in de Suchergebnissen können Urheberrechtlich geschützt sein!

PS: Im endefekt ist das ganze Internet illegal!

Von Arschgeige
Altbestand seit 2014
Veröffentlicht 24. August 2014

Meine persönlicher Rat:
Nach der RedTube Affäre wurden wie allseits in den Medien bekannt gegeben:
"Streamen als Grauzone & Erlaubt erklärt."

Da du ja streamst und nicht Downloadest, bis du aus dem Scheinder was auch die Kanzlei Somlmeke und Partner als Legal erklärt. Bist du wirklich Fett, können die dir auch nur ein Paar Videos nachgewiesen werden und wenn deine Platte nicht die reinste Filmsammlung ist, bist du auch aus dem Schneider. In dem Fall würde ich auf alle Abmahnungen Pfeifen und zurück an den Absender mit der Begründung: Wir Streamen nur und haben nicht erkennen können, dass Ihr Stream illegal ist!! Normalerweise musste es das gewesen sein!!!

PS: Rechtslage selbst dem besten Richter unklar!

Von DaLochendochdieHühner
Altbestand seit 2014
Veröffentlicht 03. Oktober 2014

PS: Rechtslage selbst dem besten Richter unklar!

Ganz hell bist du nicht oder?

Sicheres VPN Netzwerk und gut ist

Von RichardM
Altbestand seit 2014
Veröffentlicht 10. Oktober 2014

Das hier die Rechtslage für viele zweideutig ist, kann ich gut verstehen. Die Rechtsprechung sieht hier doch etwas anders aus. Zumal es einerseits hierfür feste Gesetz besagen, sowie es hierzu auch bereits zahlreiche oberste Urteile gibt und zum andern das es zweideutig sein mag zu wirken, aber in der Rechtsprechung das Zwischenspeichern als temporär gesehen wird und der Download auch wenn er im Internet als „Streaming Player, Webvideo“ oder sonstiges gekennzeichnet wird eben in bestimmten für den normalen Verbraucher nicht sofort bemerkbaren Fällen eine permanente Ablage ist, bei der die Rechtslage eindeutig aussieht.

Ich Zitiere hier aus einer anwaltlichen Stellungnahme der eRecht24.de Kanzlei in der geschrieben steht:

"Das Abspielen der Filme über den DivX-Player.
Bei Filmen im DivX-Format werden die Filme automatisch auf der Festplatte in dem Ordner „Temporary Download Files“ gespeichert. Und diese Dateien werden dauerhaft gespeichert."

Dazu gehören natürlich auch noch Formate wie WMP,... (Player Abhängig)
Webplayer wie Realplayer, VLC,... (mit oder ohne Browser Plugins) die auf dem eigenen Rechner installiert sind...

In diesen Fällen sind Abmahnkosten um die 2.000 € und mehr bei direkter Unterlassung der Unterlassungserklärung üblich. Zweideutig? Nein, sich jetzt zur Wehr zu setzen ohne absolute Gewissheit, dass die Beschuldigungen nicht zutreffen bring Folgekosten bis in die 10.000 € zu sich, mit einer Wahrscheinlichkeit die sehr hoch ist. Bedenkt, dass es hierzu feste Urteile gibt, das Thema nicht alt ist und nicht ohne Grund abgemahnt wird. Zudem kommt hierzu hinzu, dass selbst beim reinen flüchtigen Zwischenspeichern eine Verurteilung nicht ganz auszuschließen ist. Zum einem, da Vervielfältigungen jeder Art nur dem Urheber besagt sind (Urheberrechtsgesetz), und zum anderem die Beweislage hier im Verfahren viel Eindeutiger sein kann wie Beispielweise durch bewusste Umgehung des Gesetzes mit teils im Beitrag genannten etwaigen Mitteln.

Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.
Zitat von Mahatma Gandhi | Indischer Freiheitskämpfer, 1869 - 1948

Teile diesen Eintrag mit Freunden, Fans und Anhänger der Welt.

Datenschutzinformation

Ich bin schon registriert

Über Soziales-Netzwerk anmelden

Facebook Google

Ich möchte auch mitmachen

Neu registrieren

Infos zur Lizenz, sowie weitere Angaben zur Verwendung befinden sich auf der Angebotsdetails Seite.

Zur Angebotsseite

Weiter surfen

Didldu verwendet Cookies um bestimmte Features zu ermöglichen, Marktforschung zu betreiben und um personalisierte Anzeigen über den Dienst der Google Inc. zu schalten.

Mit dem Besuch stimmen Sie dem zu.

Es gilt die Datenschutzerklärung